Mitarbeit

Internet und Gesellschaft Collaboratory

Das Internet und Gesellschaft Collaboratory ist eine offene Expertenplattform und ein netzpolitischer Think Tank, der den Diskurs über die Vernetzung unserer Gesellschaft konstruktiv, offen und unter Einbeziehung unterschiedlicher Perspektiven mit relevanten Stakeholdern ermöglichen will (Twitter-Kanal der Initiative).

März bis Juni 2013
Experte in der 8. Initiative mit dem Titel "Nachhaltigkeit in der Digitalen Welt".

Oktober 2012 bis Januar 2013
Experte in der 7. Initiative des mit dem Titel "Lernen in der digitalen Gesellschaft – offen, vernetzt, integrativ".

Gesellschaft für Sprachtechnologie und Computerlinguistik (GSCL, ehemals GLDV)

Die Gesellschaft für Sprachtechnologie und Computerlinguistik e.V. (GSCL) ist der wissenschaftliche Fachverband für maschinelle Sprachverarbeitung in Forschung, Lehre und Beruf.

2007 bis heute
Mitglied im Arbeitskreis Texttechnologie. Seit 2015 Zweitleitung des Arbeitskreises zusammen mit Prof. Dr. Henning Lobin.

November 2007
Gründung und Leitung des Arbeitskreises Sprach- und texttechnologische Methoden im eLearning (gemeinsam mit Maja Bärenfänger).
Im Rahmen der Konvens 2010 in Saarbrücken fand der "Workshop on Language technology and text-technological methods for E-Learning" statt, der von Maja Bärenfänger (Justus-Liebig-Universität Gießen) und mir im Rahmen des GSCL-Arbeitskreises "Sprach- und texttechnologische Methoden im eLearning" ausgerichtet wurde.
Insgesamt nahmen knapp 30 Teilnehmer sowohl aus Europa als auch aus Asien am Workshop teil. Die Ergebnisse des Workshops sind in der Ausgabe 1/2011 des Journal for Language Technology and Computational Linguistics veröffentlicht.
Weitere Informationen finden sich auf der Website.

Text Encoding Initiative (TEI)

Das TEI Consortium erarbeitet seit 1987 Jahren eine umfangreiche Spezifikation zur strukturierten Speicherung geisteswissenschaftlicher Texte (die TEI Guidelines).

Juni 2013 bis heute
Ordentliches Mitglied (Individual Subscriber).

Oktober 2011 bis heute
Mitglied der Special Interest Group TEI for Linguists (TEI-LingSIG).

Association for Computational Linguistics (ACL)

Die Association for Computational Linguistics ist eine internationale Gesellschaft für Wissenschafter und weitere Interessierte auf dem Gebiet der Sprachverarbeitung mittels Comptern.

2007 bis heute
Mitglied der Special Interest Group for Annotation (SIGANN).

2006 bis heute
Ordentliches Mitglied.

Deutsches Institut für Normung (DIN e.V.)

Das Deutsche Institut für Normung (DIN e.V.) regt die Standardisierung als nationale Normungsorganisation der Bundesrepublik Deutschland an.

Februar 2008 bis 2014
Mitglied des Normenausschusses NA 105 "Normenausschuss Terminologie (NAT)", Arbeitsausschuss Sprachressourcen (NA 105-00-06 AA), zunächst als Gast, von Februar 2009 an als Mitarbeiter der Universität Bielefeld, ab März 2014 als Mitarbeiter des Instituts für Deutsche Sprache.

Juli 2002 bis Januar 2006
Mitglied der Arbeitsgruppe Standardisierung eLearning - Didaktik, von Oktober 2002 an Obmann der AG.
Im Mai 2004 ist als Ergebnis der Beratungen die Publicly Available Specification (PAS) 1032-2: Aus- und Weiterbildung unter besonderer Berücksichtigung von e-Learning – Teil 2: Didaktisches Objektmodell - Modellierung und Beschreibung didaktischer Szenarien. entstanden.
Nähere Informationen hierzu finden Sie auf den Seiten des Projekts "Virtuelle Aus- und Weiterbildung Wirtschaftsinformatik", sowie bei den Publikationen.

Mitglied des Normenausschusses Informationstechnologie 36 (NI-36) "Lerntechnologien", dem nationalen Spiegelausschuss von ISO/IEC JTC 1/SC 36, "Information Technology for Learning, Education and Training".

ILIAS

2003
Die im Rahmen von MiLCA entwickelte XML DTD und Teile der XSLT Stylesheets bilden die Grundlage für die DTD, die zum Import und Export von ILIAS-Lerneinheiten in der Version ILIAS 3 verwendet wird. Alle Änderungen an der DTD wurden in Zusammenarbeit mit der ILIAS-Entwicklergruppe vorgenommen.

Sonstige Mitarbeit